Pakt für berufliche Weiterbildung 4.0

Förderung der beruflichen Weiterbildung durch den Bayerischen Bildungsscheck – nicht für Kommunen!

Bild: Florian Gleich

Am 11. Februar 2020 haben wir über Fördermöglichkeiten der beruflichen Weiterbildung durch den Bayerischen Bildungsscheck berichtet. Das bayerische Sozialministerium hatte uns gebeten, unsere Mitglieder darüber zu informieren. Bei einigen Mitgliedern ist dieser Bericht auf Interesse gestoßen.

Bedauerlicherweise wurden die Teilnahmeanträge interessierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Mitglieder zurückgewiesen. Das Sozialministerium teilte nun auf Nachfrage mit, dass der öffentliche Dienst von diesem Programm aufgrund der Teilfinanzierung über ESF-Mittel ausgeschlossen ist. Das StMAS prüft derzeit, ob ggf. für MitarbeiterInnen von in öffentlicher Hand stehenden Betrieben (z.B. Stadtwerke, Bäderbetrieb etc.) der Zugang zu den Angeboten ermöglicht werden kann.

Wir haben darüber hinaus gegenüber dem Sozialministerium bereits angeregt, zu prüfen, ob es Möglichkeiten gibt, rein durch Gelder des Freistaats Bayern diese Fort- und Weiterbildungsangebote auch für den öffentlichen Dienst zugänglich zu machen oder vergleichbare Maßnahmen neu aufzulegen. Ein Ergebnis der Prüfung steht noch aus, zumal wohl leider keine kurzfristige Lösung zu erwarten ist.

Unglücklich ist aus unserer Sicht auch, dass weder das Anschreiben noch der Flyer des Sozialministeriums auf dieses wichtige Detail eingeht und bis dato auch kein entsprechender Hinweis dem Internetauftritt zum Bayerischen Bildungsscheck zu entnehmen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.