Covid-19 & History – Jeden Tag ein Objekt!

Kultur digital beim Deutschen Medizinhistorischen Museum in Ingolstadt

Pestarztmaske

Jeden Tag ein Objekt! Unter dem Stichwort „Covid-19 & History” erzählt das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt jeden Tag eine Objektgeschichte vom Umgang der Gesellschaft mit den Seuchen.

Keine/r von uns hat je erlebt, wie sehr eine Seuche (oder die gegen sie ergriffenen Maßnahmen) den kollektiven Alltag verändern kann. Doch dieses Phänomen hat Geschichte. Zwar ging es früher nicht um Covid-19, sondern um Pest, Pocken, Cholera, Grippe oder Kinderlähmung. Auch die Frage nach dem Ursprung und dem Wesen der Krankheit wurde zu jeder Zeit anders beantwortet – was nicht nur vom jeweils gültigen medizinischen Konzept abhing, sondern auch von Ängsten in der Gesellschaft und von der Deutungsmacht der Kirche. Trotz aller Unterschiede erscheinen uns manche Prinzipien und Phänomene der früheren Seuchenbekämpfung auch heute noch vertraut.

 

Alle Bilder und (gekürzte) Texte finden sich auch in den social-media-Auftritten des Museums auf Facebook und instragram (#dmmingolstadt).

Unter dem Hashtag #covid19history entsteht auf Instagram gerade eine Galerie mit Seuchenobjekten, die vom Deutschen Medizinhistorischen Museum und anderen Museen und Sammlungen bestückt wird.